Darf ich ein stumpfes Schwert führen in der Öffentlichkeit?

Inhaltsverzeichnis

Bei speziellen Veranstaltungen und Feierlichkeiten kommt auch immer wieder die Frage auf ob stumpfe chinesische Schwerter einfach so in der Öffentlichkeit mit sich geführt werden dürfen.
Die rechtliche Situation dazu ist mehr oder weniger unklar.
Bezogen auf scharfe Schwerter ist die Situation klar, denn im Waffengesetz steht (Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/BJNR397010002.html)…

Auszug aus dem Waffengesetz

„§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen

(1) Es ist verboten

2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder…
zu führen…“

Allerdings ist in dem Paragraph §42a auch bereits eine wichtige Ausnahme erwähnt:

“(2) Absatz 1 gilt nicht

3. für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Weitergehende Regelungen bleiben unberührt.
(3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.”

Ohnehin ist fraglich ob ein stumpfes Schwert von Behörden überhaupt als Waffe eingestuft wird, denn immerhin heißt es in einer Verwaltungsvorschrift der Bundesregierung (Quelle: https://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_05032012_BMJKM5.htm):

“Keine Hieb- und Stoßwaffen sind solche Geräte, die zwar Hieb- und Stoßwaffen (§ 1 Abs. 2 Nr. 2 Buchstabe a in Verbindung mit Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1) nachgebildet, aber wegen abgestumpfter Spitzen und stumpfer Schneiden offensichtlich nur für den Sport (z. B. Sportflorette, Sportdegen, hingegen nicht geschliffene Mensurschläger), zur Brauchtumspflege (z. B. historisch nachgebildete Degen, Lanzen) oder als Dekorationsgegenstand (z. B. Zierdegen, Dekorationsschwerter) geeignet sind.”

Das letzte Wort hat bei solchen Fragen das zuständige Ordnungsamt und häufig wird das Führen auch von stumpfen Schwertern aus Sicherheitsaspekten verboten.
Am besten informiert man sich bei dem Thema also beim lokalen Ordnungsamt um heraus zu finden, was erlaubt ist und was nicht.

Rechtlicher Hinweis: Der Autor des Beitrages ist kein Rechtsanwalt. Der Artikel ersetzt keine anwaltliche Beratung!

Die Informationen aus diesem Video über japanische Schwert zählen auch für chinesische Schwerter:

Teile diesen Beitrag:

DIE BELIEBTESTEN PRODUKTE UNSERER KUNDEN